Torero Malaga

Malaga - Aktuelles aus der Stadt und der Provinz

Hier erhalten Sie aktuelle Informationen aus Andalusien. Neben der Stadt Malaga wird auch die Provinz an sich sowie die vielen Ortschaften, die in der Provinz liegen, thematisiert.

Das Cascamorras Festival in der Nachbarprovinz Granada

Festivals repräsentieren immer auch ein Stück der Kultur und der Geschichte der Menschen, die sie organisieren und durchführen. In Spanien sind Festivals besonders verbreitet und insbesondere in Granada, der Nachbarprovinz Málagas, gibt es mit dem Cascamorras Festival ein ganz besonderes zu entdecken. Es findet in der ersten Septemberwoche in Baza statt, einer Stadt im Norden der Provinz Granada. Es handelt sich dabei um eines der außergewöhnlichsten Festivals Spaniens, das jedes Jahr aufs Neue gefeiert wird.

Die Ursprünge des Cascamorra Festivals

Die Geschichte des Festivals geht auf die Entdeckung einer sonderbaren Statue vor etwa 500 Jahren zurück. Nach der Rückeroberung Granadas entdeckte ein Arbeiter aus Guadix der Legende nach eine Statue der Jungfrau Maria in den Trümmern eines Klosters, das gerade abgerissen wurde. Die Statue wurde sehr schnell von den Menschen aus Baza für sich beansprucht, sehr zum Ärger der Bewohner von Guadix. Es kam zum Streit zwischen den beiden Städten. So wurde vereinbart, dass ein Accitano, wie die Bewohner von Guadix damals genannt wurden, die Jungfrauen-Statue für sich beanspruchen konnte, wenn er es schafft sich „unbefleckt“ nach Baza zu begeben. Dieser Lauf von Gaudix nach Baza ist bis heute eine Tradition geblieben, sodass sich die Dorfbewohner von Guadix jedes Jahr am 6. September mit einem Anführer auf den Weg machen, um symbolisch die Statue zurückzugewinnen. Bisher hat es jedoch noch keiner geschafft!

Verlauf des Festivals von der Eröffnung bis zur großen Party

Bis heute verkleidet sich also jedes Jahr ein Bewohner von Guadix als Cascamorras (eine Art Gaukler) und versucht die Marienstatue aus dem drei Kilometer entfernten Baza „unbefleckt“ zu entführen. Beim Lauf geht es relativ schmutzig zu, denn selbstverständlich stehen die Stadtbewohner von Baza den Bewohnern von Guadix bei ihrer Mission entgegen, die Statue wieder für sich zu gewinnen. Die Bewohner von Baza beschmutzen die Gesichter der Eindringlinge unter anderem mit Öl um sicherzustellen, dass die Cascamorras bei der Eroberung scheitern.

Obwohl den Bewohnern von Guadix die Möglichkeit gewährt wird, sich in den Brunnen vor Ort zu waschen und zu reinigen, ist es ihnen noch nie gelungen, unbefleckt zur Marienstatue vorzudringen. Hat jedoch der Ehrengast aus Guadix samt seiner Truppe Baza erreicht, so beginnt im Anschluss die mehrtägige Party, die sich einer immer größer werdenden Beliebtheit erfreut. Die Mischung aus profanem und religiösem sowie göttlichem und menschlichem, prägen dieses seltsame Fest, dessen Tradition sich über die Jahrhunderte hinweg gehalten hat.

Prozessionen und Gottesdienste als Teil des Cascamorras Festival

An der wilden Schlammschlacht nehmen jedes Jahr mehr als 15.000 Menschen teil. Mittlerweile sind auch immer öfter Touristen als Besucher des Festivals zu sehen. Hotels in Andalusien und dem Rest Spaniens lassen sich bequem online buchen.

Der Auftakt des Festivals ist eine heilige Messe in Guadix, in der der Cascamorras für die bevorstehende Mission auserwählt und beauftragt wird. Nach dem Lauf folgt an einem der folgenden Tage die Prozession zu Ehren der heiligen Maria durch die Stadt Baza. Beide spanischen Städte befinden sich in völligem Ausnahmezustand während der Festival-Tage und haben dank der Festivitäten mittlerweile auch massiv Popularität bei Urlaubern und Feriengästen erlangt. Das Festival wurde zum Kennzeichen der beiden Städte, die an diesen Tagen besonders ihre wirtschaftlichen, kulturellen und sozialen Gemeinsamkeiten betonen, die beide Städte miteinander verbinden. Wer ein außergewöhnliches Festival erleben möchte, sollte sich das Cascamorras Festival nicht entgehen lassen!

Wer lieber in Malaga bleiben möchte, kann hier eine Übersicher zu den Feiertagen in der Stadt finden. Empfehlenswert in Malaga ist beispielsweise die Semana Santa.